Sie sind hier: Startseite / Motivproduktion / Bügelanleitung / Mögliche Fehlerquellen

Mögliche Fehlerquellen

Geräte und Hilfsmittel

Bügeleisen: sind nur für Musterapplikationen empfehlenswert.
Dampfbügeleisen sind wegen ihrer Bohrungen in der Sohle ungeeignet.

Bügelunterlage: Welche Bügelunterlage gewählt wird, richtet sich nach der Art des Transfers
(Filz, Silikonschaum, Karton, Silikonplatte).

Bügeltuch: aus Baumwolle oder Leinen.

Teflon®gewebe: schützt die Bügelunterlage vor Kleberückständen.
Nach dem Applikationsvorgang trocken abwischen.



Was tun wenn Transfer-Elemente nicht am Textil haften?

Applikationstemperatur:

Zu niedrige oder ungleiche Temperaturverteilung auf der Hitzefläche. Exakte Einstellung
auf 170°C Temperaturprüfung mittels Temperaturmessstreifen oder Messgerät.

Applikationszeit

Tasten Sie sich vorsichtig an die Applikationszeit heran.
Beginnen Sie mit ca. 10 Sekunden bei empfindlichen Materialien.

Druck

Achten Sie darauf, dass die Presse gut schließt, korrekt ausgerichtet ist und
der Druck nicht zu niedrig ist. Bei dicken, harten Stoffen sollte der Druck etwas erhöht werden.

Unterlage

Testen Sie die ideale Bügelunterlage für Ihr Trägermaterial aus.
Mögliche Schwierigkeiten können entstehen, wenn diese zu weich, dick, hart oder dünn ist.

 

Kleber tritt aus dem Stoff aus

Applikationstemperatur:

Die Temperatur ist zu hoch, verringern Sie diese auf ca. 170°C und dämpfen Sie das Stoffteil.

Applikationszeit

Verringern Sie die Applikationszeit.

Druck

Bei dünnen Stoffen sollte der Druck ein wenig reduziert werden.

Unterlage

Testen Sie die ideale Bügelunterlage für Ihr Trägermaterial aus.
Bei dünnen Stoffen sollte der Druck gering sein.


Transferfolie hinterlässt Abdrücke auf druckempfindlichen Textilien wie Samt, Strickwaren etc.

Applikationstemperatur:

Die Temperatur ist zu hoch, verringern Sie diese auf ca. 170°C und dämpfen Sie das Stoffteil.

Applikationszeit

Verringern Sie die Applikationszeit und dämpfen Sie das Stoffteil.

Druck

Verringern Sie diesen und dämpfen Sie das Stoffteil.

Unterlage

Testen Sie die ideale Bügelunterlage für Ihr Trägermaterial aus. Bei dünnen Stoffen sollte der Druck gering sein. Als Unterlagen anstelle von hartem Filz, weichen Silikon verwenden.



Transfer-Motive auf mehrlagige Stoffteile wie Nähte, Taschen, Krägen, Manschetten, etc. applizieren

Applikationstemperatur:

Erhöhen Sie die Temeratur bei mehrlagigen Stoffen.

Applikationszeit

Verlängern Sie die Applikationszeit, da mehrlagige Stoffe das Aktivieren des Schmelzklebers verzögern.

Druck

Wählen Sie einen hohen Pressdruck.

Unterlage

Wählen Sie Ihre Unterlage so, dass das Transvermotiv optimalen Kontakt zur Heizplatte erhält, z.B. gleichen Sie bei Tascheneingriffen mit exakt zugeschnittenen Filzteilen die Höhe aus.




Powered by Plone

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: