Sie sind hier: Startseite / Nützliches / Bügelanleitung

Bügelvorgang

Hotfix Technik

Hotfix Elemente sind auf ihrer Rückseite mit einem Schmelzkleber beschichtet. Dieser wird durch Hitzeeinwirkung aktiviert und verbindet sich mit dem Trägermaterial. Beim Abkühlen verfestigt sich der Klebstoff und fixiert die Element dauerhaft und sicher.

Durch ihren gleichmäßigen Druck ist die Bügelpresse bestens für die Applikation geeignet.
Die am häufigsten verwendeten Pressen haben einen sogenannten Scherenmechanismus.

 

Applikation mit der Bügelpresse

presse1

 

Richtig

presse2

 

Falsch                     

presse3

presse4

presse5

Beispiel für schlechte Temperaturverteilung. Nur in der Mitte der Bügelfläche können Transfers einwandfrei appliziert (aufgebracht) werden.

 
BITTE BEACHTEN SIE:

Die gewählte Temperatur entspricht oft nicht den tatsächlichen Werten. Besonders bei Bügelpressen mit großer Heizfläche nimmt die Temperatur im Randbereich ab. Regelmäßige Kontrollen mit Temperaturmessgeräten - an verschiedenen Stellen der Heizfläche - sind erforderlich.

Die Bügelfläche muss vollkommen glatt sein, sonst entsteht kein gleichmäßiger Druck bzw. keine einheitliche Aktivierungstemperatur. Eine entsprechend dicke Bügelunterlage kann zum Ausgleichen herangezogen werden.


Wichtige Hinweise

  • Applizieren Sie wenn möglich auf die zugeschnittenen Stoffstücke, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Damit vermeiden Sie Unebenheiten wie Knöpfe, Nieten und Reißverschlüsse.
  • Der Bügeldruck muss immer direkt auf das Transfer gerichtet sein.
  • Hohe, große Transferelemente (ab 4 mm) wie zB. Muggel sollten grundsätzlich von links appliziert werden.
  • Dünne Stoffe (Organza) nehmen Kleber schlecht auf.
  • Glattleder, Glattlederimitate, Filz, dichtes Polyamid, Stoffe mit Silikon oder Wachsanteil sind für Applikationen nicht geeignet.
  • Wichtig: Trägerfolie vor dem Abziehen immer vollkommen auskühlen lassen!
  • So vermeiden Sie eventuelle Abdrücke der Folien auf dem Textil:
    Schneiden Sie vor dem Aufbringen die Trägerfolie rund um das Motiv so weit wie möglich weg. Zusätzlichen Schutz erhalten Sie durch ein aufgelegtes Baumwolltuch. 
  • Wenn bereits Abdrücke durch die Folie entstanden sind: 
    Abwischen mit einem feuchten Tuch, Dämpfen oder Nachbügeln regeneriert die Gewebestruktur.

 

Der Applikationsvorgang

Vorher prüfen, ob alle benötigten Arbeitsmaterialien bereitliegen und die Bedingungen erfüllt sind.

buegeln1.jpg buegeln2.jpg buegeln3.jpg

Bedruckte Schutz-folie abziehen.

Transfer-Motiv mittels transparenter Klebefolie auf den Zuschnittteil plazieren.

Stoff mitsamt Folie und Transfer-Motiv wenden, sodaß Kristallsteine bzw. Metallplättchen nach unten schauen.

   
buegeln4.jpg buegeln6.jpg buegeln7.jpg

Teflonfolie und/oder (doppeltes) Bügeltuch auf den Stoff legen. Prüfen: Wurde die richtige Schutzauflage gewählt?

170°C heiße Bügelpresse schließen.

Nach Ablauf der benötigten Applikationen Bügelpresse öffnen.

     
buegeln8.jpg    

Nach dem Applizieren Wichtig: Klebefolie kalt oder fallweise lauwarm abziehen.


Powered by Plone

Diese Website erfüllt die folgenden Standards: